Anti-Atom-Plenum Bochum

Ideologische Rahmenbedingungen
Für uns ist der Widerstand gegen Atomanlagen nach wie vor nur ein Teil unseres politischen Handelns. Unter den Stichworten Globalisierung und Modernisierung wird gegenwärtig versucht, neoliberale Ideologie und damit eine Entsolidarisierung und Entpolitisierung der Gesellschaft zu betreiben. Politik und Ökonomie sollen dabei als Naturereignissen gleichgesetzte und damit von Menschen kaum beeinflussbare Phänomene begriffen werden. Die Realität der Steuerung der EU als abgehobene Bürokratie und die Wahrnehmung von Politik als korruptes Unternehmen unterstützen die Ohnmachtempfindungen vieler Menschen. Gleichzeitig werden Ideen der Ökologie, der Emanzipation und der Gerechtigkeit als “altes Denken” diffamiert, während sich das uralte Konzept des Ellenbogen-Liberalismus als modern verkauft.
Inhaltlich wird in der Gesellschaft über den Kampf gegen Imperialismus und Ausbeutung sowie für Demokratisierung und die Gleichberechtigung aller Menschen und Völker so gut wie überhaupt nicht mehr gesprochen. Ökologie wird nur noch unter Kapitalverwertungsgesichtspunkten praktiziert und hat sich dem grenzenlosen Wachstum unterzuordnen. Die Politik der Energiekonzerne und der mit ihr verflochtenen Atomwirtschaft bilden vor diesem Hintergrund die höchste Zuspitzung der kapitalistischen Wirtschaftsordnung, einschließlich der militärischen Nutzung und der bekannten Risiken. Deshalb bekämpfen wir sie.

Organisatorische Rahmenbedingungen
Das Anti-Atom-Plenum ist weder Verein noch Partei oder Bürgerinitiative, sondern ein hierarchiefreier basisdemokratischer Zusammenschluss von Menschen. Notwendige Entscheidungen werden nach dem Konsensprinzip gefasst, Bei Aktionen hat die Solidarität zwischen den TeinehmerInnen oberste Priorität.
Gewaltfrei
Aktionen, bei denen Menschen gefährdet werden oder unverhältnismäßige Schäden an der Natur verursacht werden sind mit den Zielen der Anti-Atombewegung unvereinbar, ebenso wie Gruppen und Menschen, die ein rassistische, sexistisches, faschistisches oder auf andere Weise antiemanzipatorisches Weltbild verfolgen.
Treffen
Das Anti-Atom-Plenum trifft sich unregelmäßig im Sozialen Zentrum, die Termine werden auf der Webseite bekannt gegeben. Kontakt: info@akw-nee.de