intro

Das Soziale Zentrum Bochum (SZ) ist ein nicht kommerzieller Freiraum für politische, soziale und kulturelle Initiativen, ein sozialer Treffpunkt und ein Ort für politische und kulturelle Veranstaltungen. Das SZ ist selbstverwaltet und basisdemokratisch organisiert und wird vom freiraum bochum e.V. getragen. Jeden 1. Mittwoch im Monat findet um 18:30 Uhr ein offenes Plenum statt zu dem alle im SZ aktiven Gruppen, Einzelpersonen und interessierte Mitmenschen eingeladen sind. Auf dem Plenum wird alles wesentliche für das Soziale Zentrum  diskutiert, geplant und entschieden.

Demnächst ...

NO PASARAN Eine Geschichte von Menschen, die gegen den Faschismus gekämpft haben

Fr 19. Sep. 2014 - 21:00 Uhr -

Wofür habt ihr gekämpft?” Diese Frage lässt den 96-jährigen Österreicher Gerhard Hoffmann sehr nachdenklich werden: „Also, das lässt sich in wenigen Worten nicht sagen.”

Auf einer Reise quer durch Europa, zu den letzten ZeitzeugInnen, die im Spanischen Bürgerkrieg und im 2. Weltkrieg gegen den Faschismus gekämpft haben, macht sich „NO PASARAN“ auf die Suche nach Antworten. Im Zentrum dieses multinationalen Dokumentarfilms stehen die Lebenswege und persönlichen Schicksale von Gerhard Hoffmann (Österreich), Rosario Sanchez Mora (Spanien), Herman Scheerboom (Niederlande), Kurt Julius Goldstein (Deutschland), der Brüder Joseph und Vincent Almudever (Frankreich) und von Giovanni Pesce und seiner Frau Onorina Brambilla Pesce (Italien). Als sie sich als Freiwillige gemeldet haben, waren sie in der Mehrzahl noch Jugendliche. Doch keiner von ihnen hatte damit gerechnet, erst nach einer oft 10-jährigen Odyssee über die Schlachtfelder Europas und durch Konzentrations- oder Vernichtungslager nach Hause zurückzukehren. Die ZeitzeugInnen erzählen ohne Pathos, aber eindrucksvoll und bewegend, von ihren Erlebnissen und Erfahrungen. Sie berichten aus der Perspektive von Menschen, die in den Strudel epochaler Ereignisse, für deren Anlässe und Bedingungen sie nicht verantwortlich waren, hineingezogen wurden.

Trailer: http://roadside-dokumentarfilm.de/index.php?article_id=55&clang=0

 

Das große SZ Sommerfest

Sa 20. Sep. 2014 - 14:00 Uhr -

 Das Soziale Zentrum lädt zum Sommerfest am 20. September ein

Am 20. September 2014 findet ab 14 Uhr auf dem Bürgerplatz, in der Schwarzbachstraße und im Sozialen Zentrum (Josephstraße 2) ein großes Sommerfest statt. Für Kinder gibt es eine Hüpfburg, eine Slackline und viele weitere Spielangebote. Für das leibliche Wohl aller ist gesorgt, auf einer offenen Bühne gibt es Live-Musik und Lesungen. Infostände verschiedener Bochumer Initiativen und der Flohmarkt in der Schwarzbachstraße runden das Festprogramm ab.

Alle, die einen Flohmarktstand machen möchten, sind herzlich eingeladen, dies zu tun: Für den Stand wird um eine Kuchen- oder andere Süßspeisenspende gebeten. Wenn ihr einen Stand machen möchtet, meldet euch bitte unter der Nummer 0151-12 06 01 96.

Wenn ihr Lust habt, mit eigenen Angeboten die offene Bühne mitzugestalten, könnt ihr dies sehr gerne tun. Meldet euch hierfür bitte vorher unter der oben angegebenen Nummer oder der E-Mail-Adresse strassenfest-2014@sz-bochum.de bei uns.

Helferinnen und Helfer, die sich an der Gestaltung des Festes beteiligen möchten, sind ebenfalls eingeladen, sich bei uns zu melden und zahlreich zum Fest zu kommen!!!

Wir freuen uns darauf, mit euch zu feiern!

10 Jahre wilder Streik bei Opel

Fr 3. Okt. 2014 - 19:00 Uhr -

6 Tage wilder Streik bei Opel-Bochum im Oktober 2004… Seine lange Vor- und kurze Nachgeschichte (Bude zu Ende 2014) und die radikale Linke… Dazu werden wir zunächst den Opel-Streik-Film (28 Min) sehen, anschließend einen inhaltlichen Aufschlag mit anschließender gemeinsamer Diskussion (weiterlesen …)